John Carpenter


Schauspieler • Producer • Musiker • Regisseur • Drehbuchautor
John Carpenter Poster
Alle Bilder und Videos zu John Carpenter

Leben & Werk

Die große weiße Hoffnung des Genrefilms in den späten 70er Jahren, entwickelte John Carpenter mit seinen damaligen Horror-, Science-Fiction- und Action-Filmen neue Muster für mehrere Gattungen. „Dark Star“, eine Parodie auf Stanley Kubricks2001 – Odyssee im Weltraum„, präsentierte eine denkende und sprechende Bombe und die lethargischsten Hippies im Weltraum, und „Assault – Angriff bei Nacht“ erzeugte Spannung durch die Belagerung eines Polizeireviers. Mit „Halloween – die Nacht des Grauens“ und seinem psychopathischen Serienkiller etablierte Carpenter die Vorläuferserie der heutigen „Scream„-Filme um geisteskranke Killer, die Teenager morden. Damals innovativ war Carpenters Reduzierung der Handlung auf einfachste Muster, die Virtuosität der Cinemascope-Kamera, der Einsatz subjektiver Perspektiven, die effektvolle Tonkulisse eines wie in fast allen seinen Filmen von ihm selbst komponierten Soundtracks (für den er mehrfach ausgezeichnet wurde), und ein rein visuell erzeugter Thrill. Carpenter, geboren 1948 als Sohn eines Violinisten, studierte Film an der USC Filmschule in Los Angeles und fiel durch seine äußerst ökonomische Arbeitsweise auf, was seine Filme bis heute auszeichnet und ihm die Kontinuität seines Filmwerks garantierte, auch wenn er Flops inszenierte. Mit „Die Klapperschlange“ schuf Carpenter 1981 in der Zeit der „Mad Max„-Filme einen weiteren Archetypus des apokalyptischen Endzeitspektakels mit Action-Dramaturgie. Kurt Russell als Snake Plissken muss im Wettlauf mit der Zeit den entführten US-Präsidenten aus der Hand von Schwerverbrechern befreien. Carpenter inszenierte sowohl klassische Horrorstoffe wie den durchkomponierten „The Fog -Nebel des Grauens“, als auch moderne Versionen des „Dracula“- Mythos wie „Vampires„, in dem James Woods mit seinem Team auf eine Vampirjagd geht und modernste Technologie einsetzen muss, um bei den Blutsaugern wirksam sein zu können. Sein komischer Kung-Fu-Film „Big Trouble in Little China„, die Stephen-King-Verfilmung „Christine“ (um ein mörderisches Auto) und „Flucht aus L.A.“, das Sequel zu „Die Klapperschlange“, konnten nicht an seine großen Erfolge anknüpfen. Als konsequenter Genre-Regisseur ist Carpenter eine verlässliche Größe, was vor allem „Vampires“ belegt, der das ausgelaugte Vampir-Genre belebte. Carpenter ist mit der Schauspielerin Adrienne Barbeau („The Fog“, „Die Klapperschlange“, Wes Cravens „Das Ding aus dem Sumpf“) verheiratet.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare

Beautiful And Amazing Abstract Wallpapers Set-36 | Watch Movie | Chap 196