Solo: A Star Wars Story Poster

„Star Wars“-Realserie: Erstes Bild, News zu Handlung, Cast & Regie


Sebastian Werner  

Mit einer Live-Action-Serie im „Star Wars“-Universum geht für Fans ein Traum in Erfüllung. Verantwortlich für die Umsetzung ist Blockbuster-Regisseur Jon Favreau.

Schon im letzten Jahr hatte Lucasfilm eine „Star Wars“-Realserie angekündigt, die in Amerika exklusiv auf der geplanten Streaming-Plattform von Disney starten wird. Nun gibt es endlich handfeste Details zum geplanten Mega-Projekt. Schauspieler und Regisseur Jon Favreau („Iron Man“, „The Jungle Book“) wird die Serie schreiben und produzieren. Über Twitter hat er Anfang Oktober den Titel und die Handlung zur „Star Wars“-Serie verraten.

View this post on Instagram

#starwars #TheMandalorian

A post shared by Jon Favreau (@jonfavreau) on

Die Serie trägt den Titel „The Mandalorian“ und verrät damit schon, dass es sich bei der Hauptfigur nur um einen Kopfgeldjäger handeln kann. Und tatsächlich: „Nach der Geschichte von Jango und Boba Fett erhebt sich ein weiterer Krieger im Star Wars Universum. ‚Der Mandalorianer‘ spielt nach dem Untergang des Imperiums und vor der Entstehung der Ersten Ordnung. Wir folgen den Spuren eines einsamen Revolverhelden in den äußeren Regionen der Galaxis, weit weg vom Einfluss der Neuen Republik…“ Favreau hat für die Serie ein Budget von 10 Millionen Dollar pro Folge zur Verfügung! Die erste Staffel soll aus 10 Episoden bestehen.

Mittlerweile hat Lucasfilm schon das erste Bild zur Serie veröffentlicht, das auf jeden Fall Lust auf mehr macht.

„The Mandalorian“: Regie und Cast

Hinter der Kamera hat Lucasfilm einige hochkarätige Regisseure versammeln können. Die Episoden werden inszeniert von Dave Filoni („Star Wars Rebels“), Deborah Chow („Jessica Jones“), Rick Famuyiwa („Dope“), Bryce Dallas Howard („Solemates“) und Taika Waititi („Thor: Tag der Entscheidung“). Außerdem soll Gerüchten zufolge Pedro Pascal aus „Game of Thrones“ bereits in der engeren Auswahl für eine Rolle stehen. Ob er den Kopfgeldjäger geben soll, ist indes noch nicht bekannt.

Ende Mai 2018 hatte Favreau außerdem den Produktionsdesigner Doug Chiang engagiert, ein echter „Star Wars“-Veteran, der schon an „Rogue One: A Star Wars Story“, „Das Erwachen der Macht“ und der Prequel-Reihe beteiligt war. Fans können sich beim Look der Serie also auf ein authentisches „Star Wars“-Flair freuen. Wann die „Star Wars“-Realserie genau startet und ob sie auch in Deutschland erscheinen wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch in den Sternen.

Alle geplanten „Star Wars“-Filme und -Serien ab 2019

Die Realserie, die nie kam

Die Pläne, eine „Star Wars“-Realserie ins Leben zu rufen, gab es schon lange vor „The Mandalorian“. Bereits 2005 hatte George Lucas anlässlich des Starts von „Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith“ die Arbeiten an der Serie „Star Wars: Underworld“ bekannt gegeben. Dafür wurden damals gut 50 (!) einstündige Episoden von den Autoren verschiedener Star Wars-Bücher und -Comics geschrieben, bis das Projekt 2010 aus Kostengründen auf Eis gelegt wurde. Dort liegt die Serie noch immer und wird Jahr für Jahr gerüchteweise neu angekündigt, ohne dass etwas passiert. „Star Wars: Underworld“ wird mit hoher Sicherheit nicht mehr umgesetzt.

Wie gut kennst du „Star Wars“? Teste dein Wissen im großen Quiz!

Hat dir "„Star Wars“-Realserie: Erstes Bild, News zu Handlung, Cast & Regie" von Sebastian Werner gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare

Apartment Breakfast | Its Ok, This Is Love | Hör mal, wer da hämmert